Glaube versetzt Berge, auch in der Medizin. Für die Pharmaindustrie ist es schwer, ein Medikament zu erfinden, das besser wirkt als ein Placebo.

Placebos sind Tabletten ohne wirksamen Inhalt, bestehen beispielsweise nur aus Traubenzucker. In 30 % der Fälle entfaltet allein schon das Placebo eine zuverlässige Wirkung. Ein Medikament wird schon zugelassen, wenn es eine Wirkung in 35 % der Fälle entfaltet, also um 5 % besser wirkt als ein Pacebo.

Placebo und Scheinoperation

Noch besser wirkt das Placebo, wenn weder Patient noch verordnender Arzt weiß, dass es sich um ein Scheinmedikament handelt. In den USA erhielt eine Gruppe von Patienten eine Kniegelenksspiegelung mit „Gelenktoilette“, sprich Spülung und Glättung des Knorpels. Eine andere Gruppe erhielt nur eine Scheinoperation, also nur kleine Hautschnitte, die sofort wieder vernäht wurden.

Sechs Monate nach der „OP“ waren beide Gruppen mit dem Operationsergebnis gleich zufrieden. Es gibt kein Medikament, das besser wirkt als natürliche Stoffe. Auch bei Operationen ist Zurückhaltung geboten, gerade weil Krankenhäuser heute ihr Geld mit Operationen verdienen.

Ihr

Dr. med. Michael Spitzbart