Nach aktuellen Studien gilt Vitamin D als der Geheimtipp unter den Vitamin-Freunden. Während wir im Sommer in der Regel ausreichend mit diesem wichtigen Vitamin versorgt sind, verhindert im Winter die mangelnde Sonneneinstrahlung auf unsere Haut eine ausreichende Eigensynthese.

In der Regel bekommt im Winter nur die Gesichtshaut ein paar Sonnenstrahlen ab. Aber selbst dann verhindert gerade bei Frauen der Sonnenschutz in der Tagescreme die effektive Aufnahme.

Ausreichende Vitamin-D-Spiegel allerdings sind wichtig: Sie unterstützen das gesunde Zellwachstum, das Immunsystem, verhindern Immunkrankheiten, Atemwegsinfekte, Bluthochdruck, Osteoporose, Dickdarmkrebs, Brustkrebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Darum empfehle ich meinen Patienten besonders im Winter eine regelmäßige Vitamin-D-Einnahme.

Gönnen Sie sich zusätzlich regelmäßige Sonnenstrahlen, sobald das Wetter das zulässt. Genießen Sie einfach das schöne Winterwetter, strahlenden Sonnenschein am blauen Himmel und die klare Winterluft. So tanken Sie ausreichend Vitamin D und beugen einem Mangel auch jetzt in den Wintermonaten vor.

Ihr

Dr. med. Michael Spitzbart