Diese Lebensmittel geben Ihnen mehr Ausdauer und geistige Frische

9 Prozent mehr Ausdauer, das sind 2 Prozent mehr als bei Doping mit Epo, sind für Sie machbar, wenn Sie sich richtig ernähren. 139 % mehr geistige Leistungsfähigkeit, mehr Muskelkraft und ein besseres Liebesleben – all das können Sie haben. Sie müssen dazu nur Ihren Speiseplan richtig zusammenstellen. Wundermittel brauchen Sie hierfür nicht, auch keine geheimen Bezugsquellen. Das Schöne an meinem „Doping“ durch die Ernährung: Sie können alles, was Sie brauchen, legal im nächsten Supermarkt kaufen. Und von diesem Einkauf profitiert Ihr gesamter Körper.

Diese Top-10-Lebensmittel steigern Ihre mentale Leistung um über 130 %

100 Milliarden Nervenzellen in Ihrem Gehirn, die untereinander durch rund 100 Billionen Verbindungen vernetzt sind, müssen jeden Tag Höchstleistungen erbringen. Damit ist das Gehirn das leistungsstärkste Organ Ihres Körpers. Um diese Aufgabe zu erfüllen, benötigt es ausreichend Energie: Immerhin 20 % der Kalorien, die Ihr Körper täglich braucht, beansprucht das Gehirn für sich. Diese Energie holt es sich aus der Glukose, die in kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln enthalten ist.

Natürlich können Sie Ihren täglichen Kalorienbedarf durch Fast Food, wie zum Beispiel Weißbrot oder Lebensmittel mit raffiniertem Zucker, decken. Das alles sind Kohlenhydrate, die schnell verstoffwechselt werden und somit rasch die notwendige Glukose bereitstellen. Wenn Sie einmal in einem „Denk-Tief“ stecken und schnell einen Energie-Kick für Ihr Gehirn brauchen, können Ihnen diese schnellen Kohlenhydrate wirklich gut helfen.

Langfristig hat Ihr Gehirn allerdings etwas Besseres verdient: Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium, Kalzium oder Phosphor. Wichtig sind auch die Vitamine B, E und C sowie sekundäre Pflanzenstoffe und Omega-3-Fettsäuren, um geistig topfit zu bleiben. So eine Ernährung steigert – verglichen mit einer Fast-Food-Ernährung – Ihre geistige Leistungsfähigkeit um über 130 %.

Die Top-10-Lebensmittel, mit denen Sie sich so geistig leistungsfähig essen, sind

  • Möhren,
  • Hirse,
  • Birnen,
  • Nüsse,
  • Milchprodukte wie Quark oder Hüttenkäse,
  • fetter Fisch (Lachs, Makrele),
  • Amaranth,
  • Pastinaken,
  • Rote Bete und
  • Leinöl.

So holen Sie das Maximum aus Ihren Muskeln

  • Haferflocken,
  • Vollkornreis und
  • Vollkornnudeln (bissfest gekocht).

So sind Ihre Kohlenhydratspeicher möglichst lange gefüllt. Danach sollten Sie auf weitere Mahlzeiten verzichten, sonst ist Ihr Körper während des Sports zu sehr mit der Verdauung beschäftigt und kann seine Leistung nicht mehr optimal abrufen. Rund 1,5 Stunden nach dem Sport sollten Sie Lebensmittel zu sich nehmen, die die Regeneration von Körper und Muskeln unterstützen. Jetzt brauchen Sie Kohlenhydrate, die schnell in Energie umgesetzt werden. Hierzu gehören

  • Reis (weich gekocht),
  • Kartoffeln und
  • Hartweizennudeln (weich gekocht).

Studien, die an der Universität Birmingham durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass eine solche Ernährung die Muskelleistung um bis zu 8 % steigern kann.

Diese Eiweißkombinationen lassen Ihre Muskeln schneller wachsen

Muskelaufbau ist für jeden Menschen in jedem Alter ein wichtiges Thema, nicht nur für ambitionierte Bodybuilder. Auch Sie brauchen Muskeln, um aufrecht durch Ihren Alltag zu kommen. Muskeln sorgen dafür, dass Sie überhaupt gehen, stehen, sitzen können – und helfen dabei, Stürze zu vermeiden. Gerade die Bauch– und die Rückenmuskeln sind wichtig. Nur wenn diese Muskelpartien ausreichend vorhanden und trainiert sind, sind Sie vor Rückenschmerzen geschützt.

Vor allem wenn Sie über 60 Jahre alt sind, ist Muskelaufbau ein wichtiges Thema für Sie. Denn die Muskelmasse nimmt durch die Hormonumstellung in der zweiten Lebenshälfte langsam ab. Damit Muskeln wachsen können, brauchen sie Eiweiß. Denn die im Eiweiß enthaltenen Aminosäuren sind der Baustoff, aus dem Ihre Muskeln bestehen.

Worauf sollten Sie bei Ihrer eiweißhaltigen Ernährung besonders achten?

Studien haben gezeigt, dass nicht nur das reine Eiweiß wichtig ist. Vielmehr sollten Sie es, wie ich es meinen Patienten auch immer wieder empfehle, mit Kohlenhydraten richtig kombinieren. Die richtige Kombination trägt entscheidend zum Muskelwachstum bei und steigert auch die Erholungsfähigkeit Ihres Körpers nach dem Sport. Die gleichzeitige Aufnahme von Kohlenhydraten und Eiweiß erhöht zudem die Bioverfügbarkeit der Aminosäuren. Das bedeutet: Ihr Körper nimmt mehr dieser wichtigen Muskelbaustoffe auf. Leckere Eiweiß-Kohlenhydrat-Kombinationen, zu denen ich Ihnen rate, sind unter anderem

  • Vollkornbrot mit Hüttenkäse,
  • Kartoffeln mit Ei,
  • Kartoffeln mit Quark,
  • Reis mit Hühnerbrust,
  • Lachs mit Reis und
  • Sojashake mit Früchten.

Mit dieser Ernährung bringen Sie Ihr Liebesleben in Schwung

Wissenschaftliche Studien haben jetzt gezeigt: Sie können tatsächlich mehr sexuelle Leistungsfähigkeit durch eine verbesserte Ernährung erzielen. Zunächst einmal sollte Ihre Ernährung so aufgebaut sein, dass Sie Übergewicht abbauen bzw. sich überflüssige Pfunde erst gar nicht einstellen können. Denn italienische Forscher haben bewiesen, dass Männer, die unter Potenzproblemen litten, diese in den Griff bekamen, wenn sie durch eine Ernährungsumstellung ihr Gewicht reduzierten. Eine solche Gewichtsreduktion erfolgt am besten durch eine gesunde Ernährung und viel Bewegung.

Auch Ihr Liebesleben wird durch eine gesunde und bewusste Ernährung positiv beeinflusst. Quelle: 123rf

Auch Ihr Liebesleben wird durch eine gesunde und bewusste Ernährung positiv beeinflusst. Quelle: 123rf

Als zweite Maßnahme auf dem Weg zu mehr sexueller Leistungsfähigkeit sollten Sie folgende Nahrungsmittel bevorzugt auf Ihren Speiseplan setzen:

  • Zweimal pro Woche ein Stück rotes Bio-Fleisch: Es enthält viel Eisen. Das ist wichtig, damit die roten Blutkörperchen im Körper transportiert werden und die Durchblutung der Schwellkörper richtig funktioniert.
  • Milchprodukte: Sie sind reich an Vitamin D. Dieses steigert die Produktion des Sexualhormons Testosteron.
  • Eier, Erdnüsse und Austern: Sie enthalten den Eiweißbaustein Arginin. Das Arginin wird im Körper in Stickoxyd umgewandelt, einen Stoff, der die Gefäße weitet und so für eine verbesserte Durchblutung der Schwellkörper sorgt.