Plötzlicher Herztod beim Sport – ein Grund, warum viele Menschen Sport immer noch als Mord bezeichnen. Dabei ist er gar nicht so häufig. Die einzelnen Fälle tauchen eben nur in den Medien auf und haben abschreckende Wirkung. Dabei ist Ausdauersport sehr gesund!

Ausdauersport verringert die Gefahr für einen Infarkt deutlich

Wissenschaftler des Cedars-Sinai Heart Institute in Los Angeles haben untersucht, wie groß das Risiko ist, während des Sports einen plötzlichen Herztod zu erleiden. Sie fanden heraus, dass von 1.200  Fällen nur fünf bei sportlichen Tätigkeiten eintrafen. Und die kamen noch nicht mal aus heiterem Himmel. Schon Tage vorher gab es Warnsignale wie das typische Engegefühl in der Brust oder Schmerzen im Brustbereich.

Grundsätzlich, so die Forscher, gilt: Je besser jemand trainiert ist, umso geringer ist das Risiko für plötzlichen Herztod unter Belastung. Ausdauersport, nur zweimal pro Woche, verringert die Gefahr für einen Herzinfarkt um über 60 Prozent.