So finden Sie Alternativen zu negativen Angewohnheiten

Selbstmanagement - Rauchen, zu spät kommen, Nägelkauen, zu viel naschen: Negative Angewohnheiten hat jeder Mensch. Häufig stören sie den Betroffenen selbst, er schafft es aber nicht, sich von ihnen zu befreien. Dabei ist es gar nicht so schwer, sich von seinen schlechten Gewohnheiten ein für alle mal zu verabschieden – wenn Sie die richtige Strategie kennen. Welche das ist, erkläre ich Ihnen in diesem Beitrag. [mehr]

Vermeiden Sie diese Risikofaktoren auf Ihrem Teller

Krebs - Fast 40 Prozent aller Krebserkrankungen in Deutschland sind auf Ernährungsfehler zurückzuführen. Grund für diese erschreckenden Zahlen sind Zusatzstoffe, aber auch falsche Zubereitungsarten – also Faktoren, vor denen Sie sich relativ gut schützen können. Wie das funktioniert und wie Sie die Krebsauslöser erfolgreich vermeiden, erkläre ich Ihnen in diesem Beitrag. [mehr]

So versorgen Sie sich auch im Winter mit dem Sonnenvitamin

Vitamine - Sonnenvitamin: Klingt das gerade jetzt im Winter nicht wunderbar? Nach Urlaub, Wärme und Wohlfühlen? Wohl fühlen können Sie sich tatsächlich, wenn Sie genügend dieses Sonnenvitamins, eben Vitamin D, zu sich nehmen. Hauptsächlich als Knochenstärker bekannt, bietet es Ihnen aber auch einen Rundumschutz vor vielen Krankheiten. Ich erkläre Ihnen, wie Sie sich ausreichend versorgen und wann Sie vorsichtig mit der Vitamin-D-Aufnahme sein müssen. [mehr]

Sturzprävention: So gehen Sie sicher durchs Leben

Sanfte Fitness - Stürze sind bei älteren Menschen die Hauptursache für Verletzungen. Sie resultieren aus schwächer gewordenen Muskeln. Doch das ist kein unabwendbares Schicksal. Schon kleine Übungen und vorbeugende Maßnahmen helfen Ihnen, Stürze wirkungsvoll zu vermeiden. [mehr]

Lipoprotein(a): Halten Sie das gefährliche Gefäßgift gering

Herz & Kreislauf - Hohe Cholesterinwerte sind ein großes Risiko für Ihre Arterien und damit für Ihre Herzgesundheit. Leider konzentrieren sich viele Ärzte nur auf das Cholesterin. Dabei gibt es ein weiteres Blutfett, das die Gesundheit Ihres Herzens bedrohen kann: das Lipoprotein(a), kurz Lp(a). Ich erkläre Ihnen, warum dieses Blutfett gefährlich für Ihr Herz ist und wie Sie es möglichst gering halten können. [mehr]

Schon geringe Alkoholmengen sind Gift für Ihre Augen

Getränke - Ein Gläschen in Ehren – auch darauf sollten Sie verzichten, wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind. Selbst wenn Sie die gültige Promille-Grenze nicht überschreiten, ist schon eine geringe Menge Alkohol besonders abends im Dunkeln gefährlicher, als Sie wahrscheinlich denken. [mehr]

Impotent durchs Radfahren?

Sporteinstieg - Leserfrage: Ich möchte in Zukunft wieder mehr Rad fahren. Aber stimmt es, dass ich dadurch impotent werden kann? [mehr]

Erhöhte THS-Werte lassen Depressionsrisiko ansteigen

Psyche & Gehirn - Dass sich die Schilddrüsen­hormone auf den Stoffwechsel auswirken, ist bekannt. Wissenschaftler des Erasmus Medical Center Rotterdam haben nun aber herausgefunden, dass eine besonders aktive Schilddrüse auch das Risiko für Depressionen deutlich erhöht – vor allem bei älteren Menschen. Und das gilt auch dann, wenn die Hormonwerte gerade noch im Normbereich sind. [mehr]

Kaffee als Schutz vor Tinnitus?

Getränke - Kaffee, der Koffein enthält, kann Tinnitus, also Ohrgeräuschen vorbeugen – so liest man im Moment häufig in den Medien. Eine gute Nachricht für alle Kaffeeliebhaber? Das sehe ich nicht so! [mehr]

Mangelnde ­Bewegung allein schuld an Herz­erkrankungen?

Herz & Kreislauf - Leserfrage: Da Bewegung immer wieder als besonders wichtig für die Gesundheit gelobt wird, kann man diese Behauptung umkehren? Bedeutet das, dass mangelnde Bewegung schuld an Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist?  [mehr]

Rezeptfreie Medikamente: Vorsicht Arzneimittelmissbrauch!

Verbraucherschutz - Es scheint so einfach, zum Beispiel wenn Sie ein typischer Winterinfekt erwischt hat: Sie gehen in die Apotheke, kaufen sich verschreibungsfreies Nasenspray und Schmerzmittel. Und schon geht es wieder besser. Leider hält sich der Glaube hartnäckig, dass rezeptfreie Mittel harmlos sind. Dabei können Sie auch diese schnell überdosieren beziehungsweise davon abhängig werden. Doch bei welchen Präparaten passiert das besonders oft, und wie befreien Sie sich hiervon? [mehr]

Kalium: Ihr ­effektiver Schutz vor Schlaganfall

Mineralstoffe - Natrium erhöht, vor allem bei den sogenannten salzsensitiven Menschen, das Risiko für Bluthochdruck und infolgedessen auch für Schlaganfälle. Allerdings könnten wir diesem Risiko selbst entgegenwirken, denn Natrium hat ja einen natürlichen Gegenspieler: das Kalium. Es kann manch übersalzenes Essen im Körper durchaus neutralisieren. Leider nehmen wir aber in der Regel zu viel Salz zu uns – und vergessen andererseits häufig die Kaliumaufnahme. [mehr]

Tipp des Monats: Low-Carb-­Weihnachtsplätzchen

Diät & Abnehmen - Wenn Sie, wie ich es Ihnen immer wieder empfehle, auf Kohlenhydrate in der Ernährung weitgehend verzichten, sind Sie jetzt vielleicht etwas traurig. Keine Weihnachtsplätzchen – immerhin enthalten sie Mehl und Zucker. Doch Sie müssen die Adventszeit nicht ohne Kekse verbringen. Ich habe für Sie ein Rezept für kohlenhydratarme Zimtsterne. [mehr]
Lernen Sie Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis kennen

.Fordern Sie hier Ihr GRATIS-
Gesundheits-Paket an, direkt aus Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis

Dr. Spitzbart bei Facebook
Spitzbart's Gesundheits-Blog
FID-Seminar exklusiv mit Dr. med. Michael Spitzbart

Lernen Sie Dr. Spitzbart persönlich kennen auf dem nächsten FID-Seminar

Beitrag des Monats

Bücher schreiben ist wie Kinder kriegen. Lange geht man schwanger mit einer Idee, sammelt Stoff und Erfahrungen, und dann setzen plötzlich die Wehen ein und das angesammelte Wissen ergießt sich zu Papier. ... [mehr]


Dr. Spitzbart stellt sich vor

Erfahren Sie mehr über Dr. med. Michael Spitzbart und seine Gesundheits-Praxis.

Leserstimmen

Heinz Neuenhaus aus Jüchen schreibt:

„Er hat es als Erster geschafft, meine Ernährung zu ändern! Dr. Spitzbart hat nämlich zuvor die biologischen Zusammenhänge im Körper aufgezeigt.“
[mehr Lesermeinungen...]